Teilen

Grundlagen der Kunst

Was ist zeitgenössische Kunst?

Unter dem Oberbegriff „zeitgenössische Kunst“ werden alle Kunstrichtungen der Gegenwart zusammengefasst. Bei Rise Art erfahren Sie mehr über die sich stetig weiterentwickelnde Gegenwartskunst.

Von Tatty Martin

Zeitgenössische Kunst ist äußerst vielfältig und verändert sich in rasantem Tempo, weshalb sie sich nicht auf eine Definition festlegen lässt. Es handelt sich nicht um eine Stilrichtung oder ein Genre, sondern vielmehr um einen Oberbegriff für die Kunst der heutigen Zeit bzw. der jüngsten Vergangenheit. Einfach gesagt, bezieht sich zeitgenössische Kunst auf Kunst, die heute zu heutigen Themen geschaffen wird.

Ein Merkmal zeitgenössischer Kunst ist vielleicht, dass sie immer auch einen avantgardistischen Ansatz verfolgt oder darstellt. Als Weiterentwicklung der zentralen modernen Kunstströmungen, die das 20. Jahrhundert geprägt haben – vom Konzept des Kubismus zum Stil des Surrealismus – wurde die zeitgenössische Kunst auch von postmodernen Ideen beeinflusst, zum Beispiel die Infragestellung des Diskurses der traditionellen Kunst.

 

I Was Wandering Naked, But Invented Braces von Willie Nash

 

Ein wesentlicher Bestandteil zeitgenössischer Kunst ist das Experimentieren. Zeitgenössische Künstler fordern heraus und provozieren. Sie kombinieren alles, neu und alt, in zweidimensionalen oder dreidimensionalen Formaten. Indem anhand der Vergangenheit versucht wird, die Gegenwart zu verstehen, erschaffen zeitgenössische Künstler zukunftsgerichtete Kunst.

Stöbern Sie in unserer stetig wachsenden Sammlung zeitgenössischer Kunst und entdecken Sie Werke von Nachwuchskünstlern ebenso wie die großer Namen auf dem aktuellen Kunstmarkt.

 

Ascent (Wall Drawing) von Pak-Keung Wan

 

Die Geschichte der zeitgenössischen Kunst

Der Zeitrahmen der zeitgenössischen Kunst ist alles andere als eindeutig geklärt. Während einige der Meinung sind, dass die zeitgenössische Kunst Mitte der 1950er Jahre entstand, glauben andere, dass sie sich erst wirklich in den späten 70ern entwickelte. Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt die moderne Kunst endete und die zeitgenössische Kunst begann, lassen sich Strömungen wie die Pop-Art, die Postmoderne und der abstrakte Expressionismus technisch gesehen in beide Kategorien einordnen oder können vielleicht eine Brücke zwischen beiden schlagen.

 

Let's Start Again (A2) – RESET von Rebecca Mason

 

Auch wenn man meinen könnte, dass beide dieselbe Zeit beschreiben, sind moderne Kunst und zeitgenössische Kunst zwei getrennte Kunstrichtungen. Die zeitgenössische Kunst stellt ein Fortschreiten der technologischen Errungenschaften dar und nutzt Medien wie Videokunst und Installationen sowie innovative Verfahren in der Malerei, Bildhauerei und Fotografie.

 

Flowerball Blood (3D) von Takashi Murakami

 

Die jungen britischen Künstler der 1980er

Einer der zukunftsträchtigsten Momente der zeitgenössischen Kunstszene in Großbritannien war zweifelsohne der Zusammenschluss der Young British Artists (YBA) in den 1980er Jahren. Die Gruppe bestand aus einigen der berühmtesten Vertretern der Gegenwartskunst, von Tracey Emin und Damien Hirst bis hin zu Gary Hume und Gavin Turk. Mit ihrer kühnen Verwendung verschiedener Materialien und ihrer dreisten, bisweilen skandalösen Einstellung wurden die YBAs an die Spitze der Mainstream-Medien katapultiert.

 

Dark Womb von Tracey Emin

 

Diese Künstler eroberten die Kunstwelt im Sturm und ihre Namen sind mittlerweile allseits bekannt. Diese Tradition der kritischen Auseinandersetzung mit dem Establishment, der schonungslosen Analyse der Gegenwartskultur und die Schaffung einer neuen Art der Erzählweise wird auch heute von Künstlern weitergeführt. Heute sind es Takashi Murakami, Jeff Koons, David Hockney und Banksy, die die zeitgenössische Kunst weiterentwickeln und Kunst erschaffen, die dem Betrachter ein Spiegelbild der Welt aufzeigt, in der wir leben.

 

And then, what's done ... I changed. What's I was yesterday is ... von Takashi Murakami

 

Weitere zeitgenössische Künstler

Takashi Murakami & die Superflat-Künstler

Der japanische Maler und Bildhauer Takashi Murakami verkörpert die Rolle eines zeitgenössischer Künstlers wie kaum ein anderer. Der Wegbereiter der Superflat-Kunstbewegung, in der Elemente traditioneller Kunstverfahren mit der Gegenwartskultur kombiniert werden, nutzt seine Werke, um die „Flachheit“ der Konsumgesellschaft und ihre vergängliche Existenz zu kommentieren. Die Kunst von Takashi ist voller Bezüge zu Andy Warhol. Einer der Charaktere, für die er bekannt ist, „Mr. Dob“, findet sich beispielsweise in And then, what’s done … I changed. What I was yesterday is ….

Takashis Stil ist unverkennbar und unendlich vielseitig, was sich in seinen zahlreichen Kollaborationen, von Marc Jacobs bis Pharrell Williams, zeigt. Weitere Superflat-Künstlerkolleginnen von Takashi sind unter anderem Chiho Aoshima und Aya Takano.

 

Hot Spring von Chiho Aoshima

 

Der Einfluss von David Hockney

Der gefeierte zeitgenössische Künstler David Hockney ist nach wie vor einer der einflussreichsten britischen Künstler des vergangenen Jahrhunderts. Hockneys Werke wurden auch in den letzten Jahren in den renommierten Kultureinrichtungen Londons, dem Tate Modern und der Royal Academy of Arts, ausgestellt und sind gefragt wie eh und je. David Hockney arbeitet konsequent an der Weiterentwicklung seines Stils und seiner Arbeitsweisen und befasst sich auch mit dem Wandel der Technik, beispielsweise in seinen berühmten iPad-Zeichnungen.

 

The Old Guitarist von David Hockney

 

Bei Rise Art finden Sie eine einzigartige Reihe von Radierungen von David Hockney. Unsere Sammlung umfasst Werke, die mit einer Auswahl von fünf Farben mittels Crommelynck-Technik gedruckt wurden. Ursprünglich erfolgte die Veröffentlichung im Rahmen begrenzter Portfolio-Ausgaben 1977 durch die Petersburg Press. In Werken wie The Old Guitarist und The Poet war Wallace Stevens Gedicht „The Man with the Blue Guitar“ die Inspirationsquelle für David Hockney.

 

The Poet von David Hockney

 

Nachwuchskünstler bei Rise Art

Rise Art präsentiert aufstrebende Künstler, die in der Kunstszene derzeit für Furore sorgen: von Künstlern wie Magnus Gjoen und Peter Horvath, die sich in den Fußstapfen von Warhols Pop-Art bewegen, bis hin zu zeitgenössischen expressionistischen Künstlern wie Stella Kapezanou und Dave White.

 

Off His Head von Magnus Gjoen

 

Philip Maltman & zeitgenössische abstrakte Kunst

Die großformatigen Gemälde des abstrakten Künstlers Philip Maltman befassen sich mit der „Uferzone“. Maltmans Arbeiten sind gekennzeichnet von gestischen Pinselstrichen und großen Leinwänden und erinnern damit an das traditionelle Genre der Landschaftsmalerei. Zusammen mit anderen abstrakten Malern wie Daniela Schweinsberg und Alberto Sanchez ist Maltmans Kunst beispielhaft für den Ansatz zeitgenössischer Künstler, traditionelle Verfahren aufzugreifen und damit neuartige Kunst zu erschaffen.

 

Sweets of Sin 1 von Philip Maltman

Verwandte Kunstwerke

Weiterführende Literatur

 

 

 

 

 

 

 

 

Dies als nächstes lesen