Zum Verkauf stehende Aktfotografien

Wir haben einige der aufregendsten Aktfotografien zusammengestellt, die Sie noch heute kaufen können. Möchten Sie Ihre erste Aktfotografie erwerben oder Ihre bestehende Sammlung erweitern? Entdecken Sie bei uns Aktfotografien, die genau Ihrem Geschmack entsprechen. Sehen Sie sich interessante neue Künstler an und stöbern Sie in unserer Sammlung mit Aktfotografien, die Sie heute noch kaufen können. Nicht sicher, wo Sie anfangen sollen? Dann sehen Sie sich unsere beliebten Aktgemälde, Aktskulpturen oder Aktzeichnungen an.

Aktfotografien setzen als Blickfang im Wohnzimmer oder im Flur einzigartige Akzente. Aus diesem Grund haben wir einige der bekanntesten Künstler dieser Kunstgattung zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Sammlung um aufregende und innovative neue Werke ergänzen können.

Der norwegische Fotograf Erik Brede lässt sich von der Natur und dem Surrealismus inspirieren, um dynamische Bilder menschlicher Körper zu schaffen. In seinen Fotografien lässt er die Linien verschwimmen, wodurch das Aktmotiv kaum von seiner Umgebung zu unterscheiden ist. Tree of Life (Lebensbaum) ist eines der beeindruckendsten Beispiele für sein Talent als Aktfotograf. Das Bild stellt einen Baum dar, dessen Wurzeln sich durch den Körper einer Frau erstrecken und sie mit der Natur und den Vorstellungen von Fruchtbarkeit und Wachstum verbinden.

Um einen Einblick in eine andere Art der Weltanschauung zu erhalten, sehen Sie sich das Werk von Riccardo Cavallari an. Cavallari wurde mit einer seltenen Sehstörung geboren, bei der die wahrgenommenen Seheindrücke nicht zu einem einzelnen Bild zusammengefügt werden. Sein Werk setzt sich daher mit dieser Krankheit durch geisterhafte Silhouetten von übereinander gelegten Aktmotiven auseinander. Der dadurch entstehende Effekt ist eindringlich und fesselnd zugleich und zieht den Betrachter sofort in seinen Bann.

Die in Birmingham geborene Künstlerin Paris Ackrill kann mit ihrem einzigartigen Talent die Beziehung zwischen Menschen und der Natur perfekt zum Ausdruck bringen. Ihre Aktfotografien zeigen Frauen in wunderschönen Naturszenen, mit einer fast mythischen Qualität, die an die Anfänge der Aktfotografie erinnert. Jedoch unterscheiden sich diese Fotografien von den Nachbildungen der klassischen Antike, da sie die Frau und ihre Umgebung miteinander verschmelzen lassen und nicht einfach den weiblichen Körper vor einem attraktiven Hintergrund darstellen. Ihre Fotografie Connected (Verbunden) zeigt einen in Licht getauchten weiblichen Körper inmitten einer zerklüfteten Landschaft, sodass er auch die Wurzeln eines Baumes sein könnte.

Die Geschichte der Aktfotografie

Die Darstellung unbekleideter Körper ist so alt wie die Menschheit selbst. Bereits die frühesten Beispiele der Bildhauerei und Höhlenmalerei beschäftigen sich mit diesem Thema. Seit der Entwicklung der Fotografie haben Künstler dieses Medium verwendet, um sich durch Aktbilder mit Fragen von Identität, Sexualität und Schönheit auseinanderzusetzen.

Im 19. Jahrhundert orientierte sich die Aktfotografie an den Darstellungen der klassischen Antike. Die Fotografien konzentrierten sich vor allem auf die Akte von Frauen und zeigten Vorstellungen des göttlich Weiblichen und der Fruchtbarkeit, bei denen die Motive oft Posen aus Gemälden der Renaissance einnahmen. Im Gegensatz dazu wurden männliche Akte in athletischen oder kriegerischen Posen gezeigt. Allgemein wurde die Aktfotografie in dieser Zeit kontroverser aufgenommen als die Aktmalerei. So wurden Fotografien oft eher als Hilfsmittel für die Malerei betrachtet und nicht als eigenständige Kunstgattung gewürdigt.

Erst im 20. Jahrhundert begannen die Künstler, mit neuen Möglichkeiten der Darstellung von Akten zu experimentieren. Durch den zunehmenden Einsatz von Kameras entstanden neue Ideen und spannende Veränderungen. Alfred Stieglitz ist einer der wichtigsten Vertreter der frühen Aktfotografie, der fast sein gesamtes künstlerisches Schaffen damit verbrachte, die Fotografie als Kunstgattung zu etablieren. Seine Frau Georgia O'Keeffe fotografierte er in den verschiedensten normalen Posen, um sie ohne Künstlichkeit oder Sentimentalität so darzustellen, wie sie wirklich war.

Einer der einflussreichsten Fotografen des 20. Jahrhunderts war Robert Mapplethorpe, der mit Fotografien männlicher Akte nicht nur in der Kunstwelt für Kontroversen sorgte. Seine eindrucksvollen und schockierenden Schwarz-Weiß-Fotografien zeigen häufig explizite homoerotische Motive und BDSM-Szenen. Die Arbeiten von Mapplethorpe zeigen den feinen Unterschied zwischen Erotik und Kunst und sind ein hervorragendes Beispiel für die subversive Kraft nackter Körper.

Erfahren Sie mehr über Aktfotografien in unserem Leitfaden für Aktfotografie oder unserem Leitfaden für Fotografie.

Medium
Keine Medien verfügbar
Stil
Keine Stile verfügbar
Thema
Keine Themen verfügbar
Ausrichtung
    Farbe
      Größe
      Preis
      sortieren
      Alle Formen der Kunst
      47 Werke zeigen

      Dancer: Flora #10

      Fotografie - 76x102cmMiete für $ 71/mo

      Metamorphosis

      Fotografie - 142x112cmMiete für $ 260/mo

      Growing Pains

      Fotografie - 152x112cmMiete für $ 265/mo

      SHAME

      Fotografie - 40x40cm

      The Cover Up

      Fotografie - 61x54cm

      Calligraphing en l' air #5 ( 50 x 75 cm )

      Fotografie - 76x50cmMiete für $ 75/mo

      Above the clouds #2 - 40 x 60 "

      Fotografie - 101x152cmMiete für $ 160/mo

      Chapel 5

      Fotografie - 36x36cm

      Body Blue

      Fotografie - 51x41cm

      Above the clouds #3 - 30 x 40 "

      Fotografie - 76x101cmMiete für $ 80/mo

      Detail #3

      Fotografie - 50x70cmMiete für $ 135/mo

      Red thread

      Fotografie - 120x90cm

      Nude #9

      Fotografie - 115x100cmMiete für $ 140/mo

      Detailnude#4

      Fotografie - 50x50cmMiete für $ 70/mo

      Above the clouds #3 - 20 x 30 "

      Fotografie - 50x76cmMiete für $ 75/mo

      detail #7

      Fotografie - 33x33cmMiete für $ 65/mo

      Merging

      Fotografie - 100x150cm