Jeannine Cook ist eine der ganz wenigen Künstlerinnen weltweit, die sich auf die uralte technik des Metallstiftzeichnens spezialisiert haben.
Geleitet von einer Leidenschaft für Umweltfragen, taucht Jeannine in ihren Studien tief in die geologische Vergangenheit und Gegenwart der Natur ein.
Jeannines Werke sind in bedeutenden öffentlichen Kunstinstitutionen zu finden, darunter das British Museum und das Victoria & Albert Museum in London.

Die 1944 in Nairobi, Kenia geborene Jeannine Cook ist eine gefeierte Metallspitzen-Künstlerin, die in Palma de Mallorca, Spanien lebt. Sie ist unter anderem für ihre Arbeit in Australien, Japan, den USA und Europa bekannt. Jeannine ist tansanisch-europäischer Abstammung und britisch-amerikanischer Nationalität. Sie ist eine der ganz wenigen Künstlerinnen weltweit, die sich auf die Silberstiftzeichnung spezialisiert haben, ein schimmerndes, fast 2000 Jahre altes Medium, das Silber, Gold oder andere Metalle verwendet, um Markierungen anzubringen. Jeannines Motive reichen von realistischen Blumenstudien bis zu abstrakten Erkundungen von Rinde und Stein.

Frühe Karriere und Inspiration von Jeannine Cook

Jeannine Cook wuchs auf der Farm ihrer Familie in der nördlichen Provinz von Tansania, in der Nähe von Arusha, auf. Ihre Mutter lehrte sie von klein auf den richtigen botanischen Aufbau und die Blütenfarbe unzähliger Blumen, den Anbau von Kaffee und aromatischen Pflanzen für den Parfümhandel. Diese Begegnung gab Jeannine einen neuen Anstoß, nämlich die Entstehung ihrer Liebe zu allen Dingen der Natur. Ihr Großvater, der Fotograf war, führte sie in die geduldige Praxis der monochromen Fotografie und des Zeichnens ein.

Sschafffensprozess von Jeannine Cook

Mit einer Leidenschaft für Umweltthemen geht ihre Kunst über die Vergangenheit und Gegenwart der Natur hinaus. Von Hurrikan-geschädigten Zedern, die wie verbrannte Silberskelette aussehen, bis hin zu Steinen, die auf uralte geologische Verschiebungen zurückgehen, nutzt Jeannine in ihrem Schaffensprozess unzählige natürliche Zutaten, die mit verborgener historischer Tiefe aufgeladen sind. Bei ihrer Arbeit im Atelier und en plein air („im Freien“) schenkt die Künstlerin jedem Ort, an dem sie arbeitet, ihre volle Aufmerksamkeit und ihren Respekt und hebt so die unendliche Komplexität und Einzigartigkeit der Natur auf der ganzen Welt hervor. Ihr intuitives und organisches Materialarsenal umfasst Washi-Papier, Farbstift, Seidenstoff, Gold- und Silberfolie, Baumwolle und mehr.

Ausstellungen und Projekte

Jeannines Metallspitzenzeichnungen wurden international ausgestellt und befinden sich in den Dauersammlungen von über zwanzig öffentlichen Kunstinstitutionen in Europa, den USA und Australien. Dazu gehören unter anderem das British Museum; das Victoria & Albert Museum; BAMPFA in Berkeley, CA; das National Museum of Women in the Arts in Washington, DC; das Western Australian Museum und das Consell de Mallorca in Palma, Spanien. Jeannine erhielt den Award for Excellence mit Georgia Artists, Abernathy Arts Center, Atlanta, GA, Vereinigte Staaten (2016) und gewann den Juror's Choice Award in der Arc Gallery, San Francisco, CA, Vereinigte Staaten (2014).

Ein Kunstwerk von Jeannine Cook in Auftrag geben

Wir können die Anfertigung eines neuen Werks, ganz speziell für Sie, arrangieren und beaufsichtigen.