Kaplica

|
Auflage von 1074.0 x 109.0 cm?
Größe des Kunstwerks

Physische Größe des Kunstwerks, gemessen als Höhe mal Breite mal Tiefe. Kunstwerke, die mit Rahmen gekauft werden, sind in der Regel in jeder Richtung 5 cm (2,5 Zoll) länger.

Einen Rahmen hinzufügen
  • Ohne Rahmen
  • Weisser Rahmen (+ €435.00)
  • Schwarzer Rahmen (+ €435.00)
  • Nussbaum Rahmen (+ €435.00)
€ 2,575.00
Nicht verpassenVon dieser Edition gibt es nur noch 1
Kostenlose und einfache 14-tägige Rückgabe Mehr erfahren
Weltweiter sicherer Versand Mehr erfahrenVersand aus Vereinigtes Königreich bis zum Montag, 17. Oktober 2022

Gina Soden

Die britische Fotografin Gina Soden fotografiert baufällige Architektur und verlassene Innenräume. Dabei reflektiert sie die Stille vergessener Welten in einem realistischen und authentischen Stil. Die Überreste großartiger Motive und aufwendig gestalteter Strukturen dominieren Ginas Arbeit, bei der sie den Fokus auf die Schönheit trostloser Szenen lenkt. Und obwohl ihre Motive größtenteils unbekannt sind, kommt in ihren Bildern immer ein Hauch von Nostalgie zum Ausdruck. Der Verweis auf die Vergangenheit – eine Vergangenheit voller Pracht und Opulenz – verstärkt die wehmütige Stimmung ihrer Bilder weiter.

Die Karriere von Gina Soden

Gina Soden hat sich schon immer für die Fotografie begeistert und studierte Fotografie und Multimedia an der Thames Valley University in Reading, bevor sie nach London zog. In den letzten 10 Jahren wurden Ginas Arbeiten mit einigen der wichtigsten Kunstpreise ausgezeichnet und erhielten die Anerkennung renommierter Kunstinstitutionen. Nachdem sie den Naylor-Preis für das beste Foto im „National Open Art“-Wettbewerb gewonnen hatte, wurde sie in der BBC One Show Inside Out vorgestellt. Nach der Ausstrahlung konnte Gina weitere Erfolge feiern und stellte international unter anderem auf der Other Art Fair, der Pulse Art Fair und der London Art Fair aus.

Ausstellungen

Zuletzt war Gina Teil der Ausstellung Archaeologies (Archäologie) in der Charlie Smith Gallery. Zusammen mit zwei anderen Künstlern konzentrierte sich die Ausstellung auf den verarbeiteten Prozess der Fotografie und die einzigartigen Methoden, die zur Schaffung eines Kunstwerks führen. Der Kurator der Ausstellung, Zavier Ellis, zeigte einige der Mixed-Media-Arbeiten(/art/photography/mixed-media) von Gina und beleuchtete die jüngsten Entwicklungen ihres Druckprozesses. Im Rahmen dieser Ausstellung druckte sie Bilder ihrer Innenräume auf gefundene Gegenstände wie beispielsweise Spiegel.

Optisch ähnliche Kunstwerke