Self Portrait

|
Auflage von 9100.0 x 100.0 cm?
Größe des Kunstwerks

Physische Größe des Kunstwerks, gemessen als Höhe mal Breite mal Tiefe. Kunstwerke, die mit Rahmen gekauft werden, sind in der Regel in jeder Richtung 5 cm (2,5 Zoll) länger.

Einen Rahmen hinzufügen
  • Ohne Rahmen
  • Weisser Rahmen (+ €462.00)
  • Schwarzer Rahmen (+ €462.00)
  • Nussbaum Rahmen (+ €462.00)
€ 1,065.00
Holen Sie es sichIn begrenzter Anzahl verfügbar
Kostenlose und einfache 14-tägige Rückgabe Mehr erfahren
Weltweiter sicherer Versand Mehr erfahrenVersand aus Argentinien bis zum Dienstag, 06. September 2022

Tomas Cambas

STUDIUM

2002–2007 Nationale Hochschule Buenos Aires (Colegio Nacional de Buenos Aires, CNBA)
2008–2011 Bild- und Tondesign, Universität Buenos Aires (UBA)
2011–2013 Fotografie in der Fotografieschule von David Beniluz, spezialisiert auf Labor.
2013 bis heute. Kunstgeschichte, Universität Buenos Aires (UBA)

WORKSHOPS

2008: „Introduction to photography“ (Einführung in die Fotografie)
2008: „Studio lighting“ (Studiobeleuchtung)
2009: „Special processes in the lab“ (Spezielle Prozesse im Labor)
2010: „Framing workshop“ (Rahmenworkshop)
2012–2013 „Photography as contemporary art” (Fotografie als zeitgenössische Kunst)
2014–2015 Artistic work clinic dictated by Eduardo Gil (Künstlerischer Workshop von Eduardo Gil)
2016–2017 Artistic work clinic by Juan Travnik (Künstlerischer Workshop von Juan Travnik)
2017–2018 Artistic work clinic by Alberto Goldenstein (Künstlerischer Workshop von Alberto Goldenstein)
2018–2019 Artistic work clinic by Santiago Porter (Künstlerischer Workshop von Santiago Porter)
2020 Artistic work clinic by Walter Barrios (Künstlerischer Workshop von Walter Barrios)

AUSZEICHNUNGEN

2014: Ausgewählt für den Preis „Francisco Ayerza“ von der Nationalen Akademie der Künste (ANBA)
2015: Idem
2016 Für den Preis „Premio Itaú de Artes Visuales“ ausgewählt
2017: Für den Preis „Francisco Ayerza“ der Nationalen Akademie der Künste (ANBA) ausgewählt
2018: Für den Preis „Arte x Arte“ Luz y Castillo Foundation ausgewählt
2018: Für den Preis „Luz del Norte“ (Mexiko) ausgewählt
2019: Für den Preis UNNE (Corrientes, Argentinien) ausgewählt.

Optisch ähnliche Kunstwerke