Mitra Tabrizian

+Folgen
Mitra Tabrizian dokumentiert das nomadische Leben der Menschen, mit denen sie zu tun hat.
Die Künstlerin wurde mit mehreren Fotopreisen ausgezeichnet, unter anderem 2013 mit dem "Rose Award for Photography" der Royal Academy.
Mitras großformatige Fotoarbeiten würden in jedem Interieur eine beeindruckende Wirkung entfalten.

Mitra Tabrizian ist eine iranisch-britische Künstlerin und Filmemacherin. Ziel der Künstlerin ist es, das nomadische Leben der Menschen vor Ort zu dokumentieren, mit denen sie in Kontakt kommt. Sie interessiert sich auch für Themen der Unternehmenskultur und der Migration.

Mitras fotografische Arbeiten wurden vielfach ausgestellt und veröffentlicht. Ihre Arbeiten befinden sich in bedeutenden internationalen Museen und öffentlichen Sammlungen, unter anderem im British Museum, Victoria and Albert Museum, Smithsonian Institution, Washington und Los Angeles County Museum of Art. Zu ihren Museumseinzelausstellungen gehören die Tate Britain (2008), das Moderna Mussset in Stockholm und das Museum Folkwang, Essen. Sie hat auch auf der Biennale in Venedig ausgestellt (iranischer Pavillon, 2015).

Sie wurde außerdem mit mehreren Fotopreisen ausgezeichnet, darunter der Royal Academy „Rose Award for Photography“ 2013). Ihr Debüt-Spielfilm „Gholam“ war Anfang 2018 in den Kinos zu sehen.

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Nutzen Sie unsere Filter oder Mit einem unserer Berater sprechen, um das perfekte Kunstwerk zu finden.