Jonathan Alibone

+Folgen
Jonathan Alibone schafft geheimnisvolle figurative Gemälde und Zeichnungen mit fotojournalistischer Qualität.
In Jonathans suggestiven und anregenden Bildern werden dem Betrachter kontextuelle Informationen vorenthalten, so dass er die Leerstellen selbst ausfüllen muss.
Jonathans Praxis ist von der Idee geprägt, dass Kunst vollkommen wandelbar und unbestimmt ist; nichts ist sicher.

Die figurativen Gemälde und Zeichnungen des britischen Künstlers Jonathan Alibone bezaubern und verunsichern den Betrachter gleichermaßen. Jonathan Alibones sorgfältig gefertigte Bilderstehen in der Traditionen der westlichen Kunst und brechen mit Erwartungen durch ihre Erzählungen, die zur Interpretation einladen und sich ihr widersetzen und unseren unstillbaren Hunger nach Bedeutung ansprechen.

Der Stil und Ansatz von Jonathan Alibone

Jonathan Alibone lädt den Betrachter zur Erkundung einer Welt ein, die wiedererkennbar, aber auch fremd und unerkennbar ist. In diesem Raum – zwischen dem, was wir wissen, wahrnehmen oder glauben können, und dem, was verborgen oder unerreichbar bleibt – bewegt sich Jonathans Kunst.
Sein Schaffensprozess setzt sich mit zeitgenössischen sozialen, kulturellen und ökologischen Ängsten anhand der Konventionen der Landschaft und der romantischen Traditionen in der westlichen Kunst auseinander. Durch Anspielungen auf natürliche und kulturelle Phänomene entwickelt Jonathan Themen der Atrophie, des Verfalls und des Zusammenbruchs und erforscht Mythen des Ursprungs und der Identität innerhalb unseres gegenwärtigen (und historischen) Kontextes der Ungewissheit und des Bruchs.

Sein Schaffensprozess entwickelt sich ständig weiter und wechselt rastlos von der Figuration zu Stillleben, zu unheimlichen Landschaften mit abweisenden Strukturen und wieder zurück. Seine Gemälde besetzen den Raum zwischen dem Verführerischen und dem Beunruhigenden, eine Grenzzone, die als physische wie auch als psychologische Landschaft verstanden werden kann: Eine umkämpfte Grenze, die das Vertraute als etwas Fremdes und Unheimliches darstellt, verlockend und doch bedrohlich und mit Vorahnungen behaftet.

Presse und Sammlungen

Jonathans aufregende Werke wurden weltweit ausgestellt, mit Arbeiten, die in Sammlungen in Großbritannien, Europa, Russland und Nordamerika vertreten sind. Jonathan ist ebenfalls Bewohner von The Artist's Sanctuary in Northampton, England, hat mehrere Ausstellungen mitkuratiert und an vielen Projekten mitgearbeitet, wobei er mit einer Vielzahl von Medien arbeitet, darunter Video, Installation und Sound.

Ausgewählte Werke

A Pink Rose (no.2) von Jonathan Alibone

A Pink Rose (no.2)

Gemälde - 30x25 cm
Menhir (I) von Jonathan Alibone

Menhir (I)

Gemälde - 25x30 cm
Untitled (To Shelter Is To Pray) von Jonathan Alibone
Untitled (It Covers All) von Jonathan Alibone

Untitled (It Covers All)

Gemälde - 25x30 cm
The View From A Hill von Jonathan Alibone

The View From A Hill

Gemälde - 25x30 cm
Untitled (Where They Dwell I) von Jonathan Alibone
Untitled (Limen III) von Jonathan Alibone

Untitled (Limen III)

Gemälde - 20x25 cm
Untitled (A Return To Nature) von Jonathan Alibone
Widowsnare von Jonathan Alibone

Widowsnare

Gemälde - 18x13 cm

Greenveil

Gemälde - 18x13 cm

Sexton's Cap

Gemälde - 18x13 cm

Maiden's Promise

Gemälde - 21x13 cm

A Pink Rose (no.1)

Gemälde - 30x25 cm

Untitled (Lacuna)

Gemälde - 23x31 cm

Untitled (Apostate II)

Gemälde - 25x20 cm

Untitled (A Longing Still)

Gemälde - 20x25 cm

Untitled (Necropolis I)

Gemälde - 25x35 cm

Ein Kunstwerk von Jonathan Alibone in Auftrag geben

Wir können die Anfertigung eines neuen Werks, ganz speziell für Sie, arrangieren und beaufsichtigen.

Andere Künstler des gleichen Mediums

Regionale Einstellungen

Deutsch
EU (EUR)
Deutschland
Metrisch (cm, kg)