Lune 29 Days

|
Drawings30.0 x 41.0 cm?
Größe des Kunstwerks

Physische Größe des Kunstwerks, gemessen als Höhe mal Breite mal Tiefe. Kunstwerke, die mit Rahmen gekauft werden, sind in der Regel in jeder Richtung 5 cm (2,5 Zoll) länger.

Einen Rahmen hinzufügen
  • Ohne Rahmen
  • Weisser Rahmen (+ €125.00)
  • Schwarzer Rahmen (+ €125.00)
  • Nussbaum Rahmen (+ €125.00)
€ 5,950.00
Original-KunstwerkNur 1 verfügbar. Holen Sie es sich, bevor es weg ist
Kostenlose und einfache 14-tägige Rückgabe Mehr erfahren
Weltweiter sicherer Versand Mehr erfahrenVersand aus Vereinigtes Königreich bis zum Freitag, 19. August 2022

Pak Keung Wan

Der in Hongkong geborene Künstler Pak Keung Wan lebt und arbeitet derzeit in Birmingham, Großbritannien. Pak Keung hat mit unterschiedlichsten Medien gearbeitet, von Fotografie bis hin zu Installationen, wobei Zeichnung das beständigste Medium in seines Schaffensprozesses ist. In diesen minimalistischen Arbeiten setzt Pak Keung Linien und Formen, die er oft mit Vintage-Quellmaterial wie Postkarten zu eindrucksvollen Werken verbindet. Seine Arbeiten bestechen durch ihre Einfachheit, die in ihrer Form und Geometrie sorgfältig durchdacht sind.

Karriere vonPak Keung Wan

Pak Keung zog nach Großbritannien, wo er einen Bachelor in Bildende Kunst am West Surrey College of Art and Design und anschließend einen Master in Druckgrafik am Royal College of Art in London absolvierte. Seitdem führte ihn seine Konzeptkunst in zahlreiche Künstlerresidenzen, die von Nebraska bis Neu-Delhi reichen. Pak Keung arbeitet derzeit an einem Projekt, das Bleistiftzeichnungen, Animationen und eine Installation mit dem Titel ‚‚Lune' umfasst. Die Idee für dieses Projekt entstand aufgrund einer NASA-Publikation mit detaillierten Diagrammen aller Sonnenfinsternisse über einen Zeitraum von 5000 Jahren.

Ausstellungen und Sammlungen

Die konzeptuellen Zeichnungen von ak Keung werden auf der ganzen Welt ausgestellt, mit verschiedenen Einzelausstellungen von Indien bis zu den West-Midlands. Seine Kunst ist in Sammlungen wie dem Royal College of Art in London und dem Bemis Center for Contemporary Art in Omaha, USA, zu finden.

Optisch ähnliche Kunstwerke