Katsutoshi Yuasa

+Folgen
Katsutoshi gewann 2011 den Northern Print Award.
Katsutoshis Arbeiten befinden sich in den öffentlichen Sammlungen des Victoria and Albert Museum und des Royal College of Art.
Katsutoshi ist derzeit Dozent an der Tama Art University in Tokio.

Katsutoshi Yuasa fertigt Holzschnitte, um sich mit den Techniken und Traditionen der Fotografie auseinanderzusetzen. Etliche seiner Kunstdrucke sind Antworten auf Yuasas eigene digitale Fotografien. Mit der Kombination der beiden künstlerischen Prozesse versucht er, die Atmosphäre und das Wesen des Motivs einzufangen. Sein Schaffensprozess ist dabei langwierig und akribisch.Ooft dauert es Wochen, bis ein Werk fertig ist. Yuasa konzentriert sich auf die Vergänglichkeit und Schönheit, die im Alltag zu finden sind, und schafft in einem aufwändigen Prozess dekorative und impressionistische Kunstwerke.

Ausbildung und Karriere von Katsutoshi Yuasa

Katsutoshi wurde in Tokio geboren und zog 2003 nach London, um seinen Master in Bildender Kunst/Grafikdesign am Royal College of Art zu absolvieren, bevor er nach Japan zurückging. Die Kultur und das Erbe der japanischen Kunst sinddabei zentrale Themen in seinem Schaffensprozess. In den letzten zehn Jahren unterrichtete Katsutoshi an verschiedenen Universitäten und Ateliers in Tokio, und hatte unter anderem ebenfalls Künstlerresidenzen in Kopenhagen, New York, Amsterdam und Paris. Katsutoshi hat sich weltweit mit zahlreichen Einzelausstellungen einen Namen gemacht.

Inspiration

Katsutoshi erforscht das Verhältnis zwischen der digitalen Produktion einer Fotografie und den alten japanischen Drucktechniken. In seinem kreativen Prozess legt Katsutoshi die Schichten frei, die eine Fotografie ausmachen, und haucht ihnen mit der Druckgrafik neues Leben ein. Dabei greift er vor allem Naturszenen auf, wobei er mit botanischen Formen und Motiven die Traditionen der japanischen Blumenkunst und botanischen Kunst unterstreicht.

Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Nutzen Sie unsere Filter oder Mit einem unserer Berater sprechen, um das perfekte Kunstwerk zu finden.