Broughton and Birnie

+Folgen

Seit 2003 setzen Kevin Broughton und Fiona Birnie in ihrer kreativen Zusammenarbeit Fotografie, Computermanipulation, ortsspezifische immersive Installationen und Malerei ein, um alternative Realitäten zu schaffen. Diese dystopischen Landschaften hinterfragen den Einfluss, den die Technologie auf die Systeme und Strukturen hatte und immer noch hat, die wir nutzen, um unsere Welt zu navigieren, zu klassifizieren und zu definieren.

Der Stil und das Konzept von Broughton und Birnie

Ein konzeptioneller Ansatz und eine Collage-Ästhetik ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre jüngsten Arbeiten. Das Duo erkundet das Surfen im Internet durch disparate Fragmentierung, kollidierende visuelle Erzählungen und grafische Farbspuren. Die daraus resultierenden expressionistischen Bilder - die durch gemeinsame, ungeplante Bearbeitungen und Auslöschungen entstehen - werden zu Metaphern für das zeitgenössische Leben und moderne Geisteszustände.

Ausstellungen und Projekte

Broughton und Birnie haben Arbeiten in der Thames-side Studio Gallery, im Rum Factory Project Space, in der Crypt Gallery, in der Portico Library Gallery, in der Saatchi Gallery und im Royal College of Art ausgestellt. Außerdem befinden sich ihre Werke in Sammlungen in den USA, den Niederlanden, Saudi-Arabien, Deutschland und dem Vereinigten Königreich, unter anderem am Royal College of Art in London.

Ein Kunstwerk von Broughton and Birnie in Auftrag geben

Wir können die Anfertigung eines neuen Werks, ganz speziell für Sie, arrangieren und beaufsichtigen.