Fabrizio Sannicandro

+Folgen
Fabrizio Sannicandro versucht, in seiner Kunst das Vorläufige mit dem Ewigen zu verbinden.
Fabrizio war Grafikdesigner, bevor er bildender Künstler wurde.
In seinen Gemälden nimmt Fabrizio Bezug auf Grafik, Design und Architektur.

Der italienische Künstler Fabrizio Sannicandro setzt sich in seinen Gemälden mit Szenen des Alltags auseinander. Manchmal fängt er ruhige häusliche Szenen und Stillleben ein, ein anderes Mal konzentriert er sich vor allem auf die passive Interaktion von Figuren und versucht, Gemälde mit einer eigenen zeitlosen Dimension zu schaffen. Sein interdisziplinärer Ansatz bedeutet, dass einige seiner Werke mit Öl und andere mit Mixed-Media-Collagen entstehen.

Früher Lebensweg und Ausbildung von Fabrizio Sannicandro

Fabrizio ist in Teramo, Italien geboren und aufgewachsen und besuchte zunächst das Liceo Artistico in Teramo, bevor er Malerei an der Akademie der schönen Künste in Bologna studierte. Fabrizio studierte in den 1980er Jahren, eine Zeit enormer künstlerischer und kultureller Entwicklung in Italien. Zunächst spezialisierte sich Fabrizio auf Illustrationen und Comics, was ihn zu einer Karriere im Grafikdesign für Werbeagenturen in Bologna führte. Fabrizio entwickelte seinen künstlerischen Stil weiter und mit der Zeit begann er, seine Arbeiten in weiteren Ausstellungen nicht nur in Italien zu zeigen.

Bedeutung und Stil

Fabrizios Charakterbildung ist einzigartig und faszinierend. Durch einen Mangel an Details verleiht er seinen Motiven eine ausgeprägte Anonymität, mit ihren Posen, ihrer Körpersprache und ihrer Komposition schafft Fabrizio jedoch eine einzigartige Atmosphäre. Diese etwas abstrakte Herangehensweise verschmilzt figurative Elemente, um jedem seiner Gemälde ein Gefühl von Geheimnis zu verleihen. Losgelöst von der Zeit und realitätsfern bewegt sich Fabrizios Werk zwischen Realismus und abstraktem Expressionismus.

Ein Kunstwerk von Fabrizio Sannicandro in Auftrag geben

Wir können die Anfertigung eines neuen Werks, ganz speziell für Sie, arrangieren und beaufsichtigen.