Ralf Schmidt begründete 1998 seinen freien Malstil.
Einige von Ralfs jüngsten Gemälden nehmen Bezug auf die COVID-19-Pandemie.
Ralf ist seit über 20 Jahren als bildender Künstler tätig.

Der deutsche Künstler Ralf Schmidt schafft großformatige figurative Gemälde, die innere Realitäten und kollektive Gefühle erforschen. Typischerweise löst Ralf seine Motive aus ihrem ursprünglichen Kontext und integriert sie in abstrakte Kulissen. Seine Motive, die überwiegend die Form von Figuren oder Objekten haben, sind in einem cartoon-artigen Stil gehalten, während der Rest des Gemäldes aus geometrisch abstrakten Formen, Farbtupfern und surrealistischen Motiven besteht. Indem er sich darauf konzentriert, ein universelles Gefühl in seinen Gemälden zu erzeugen, befreit Ralf seine Themen von Situation oder Kontext und versucht, das kollektive Gefühl menschlicher Realitäten zu enthüllen.

Ausbildung und Entwicklung von Ralf Schmidt

Ralf schloss in den 1980er Jahren ein Studium der Visuellen Kommunikation an der Fachhochschule Düsseldorf ab, bevor er Typografie, Illustration und Grafikdesign studierte. Nach Beendigung seines Studiums entwickelte Ralf seinen Stil weiter und begann 1998 mit der „freien Malerei“. Ralfs freie Malerei ist ein Prozess, bei dem er realistische Elemente isoliert und sie auf der Leinwand verwandelt. Seine Gemälde beschäftigen sich mit Interpretationen der menschlichen Natur in ihrer kollektiven Form.

Ausstellungen

Ralf lebt derzeit in Düsseldorf, wo er seine Arbeiten regelmäßig in Einzel- und Gruppenausstellungen zeigt. Neben einer erfolgreichen Karriere mit Ausstellungen in Galerien und Residenzen in ganz Deutschland hat Ralf seine Gemälde kürzlich auch in den Niederlanden ausgestellt.

Ein Kunstwerk von Ralf Schmidt in Auftrag geben

Wir können die Anfertigung eines neuen Werks, ganz speziell für Sie, arrangieren und beaufsichtigen.