Stream

|
Auflage von 30120.0 x 80.0 cm?
Größe des Kunstwerks

Physische Größe des Kunstwerks, gemessen als Höhe mal Breite mal Tiefe. Kunstwerke, die mit Rahmen gekauft werden, sind in der Regel in jeder Richtung 5 cm (2,5 Zoll) länger.

Einen Rahmen hinzufügen
  • Ohne Rahmen
  • Weisser Rahmen (+ €222.00)
  • Schwarzer Rahmen (+ €222.00)
  • Nussbaum Rahmen (+ €222.00)
€ 2,525.00
Holen Sie es sichIn begrenzter Anzahl verfügbar
Kostenlose und einfache 14-tägige Rückgabe Mehr erfahren
Weltweiter sicherer Versand Mehr erfahrenVersand aus Vereinigtes Königreich bis zum Donnerstag, 25. August 2022

Tommy Clarke

Er mag an der Südküste Englands aufgewachsen sein, aber heute verbringt Tommy Clarke seine Zeit damit, die Welt auf der Suche nach der perfekten Luftaufnahme zu bereisen. Seine Fotografie nimmt einen neuen Blickwinkel ein und stellt alles aus einer Top-Down-Perspektive dar, abstrahiert den Gegenstand und schafft nachdenklich stimmende Kunstwerke. Anstatt einfach nur Strände und Gebäude abzubilden, verlieren diese Fotografien ihren Realismus und werden zu ausdrucksstarken Formen und Farben. Viele seiner Arbeiten können als Seelandschaftsfotografie bezeichnet werden, aber er nimmt sich auch einer Reihe anderer Themen an, darunter Stadtbildfotografie und mehr.

Karriere von Tommy Clarke

Tommy hat nie Fotografie an der Universität studiert –sondern Sportwissenschaften. Das hielt ihn aber nicht davon ab, mit seinen Luftaufnahmen internationale Erfolge zu erzielen, was mit seiner ersten Aufnahme über dem berühmten Bondi Beach in Sydney begann. Seitdem hat er an Orten auf der ganzen Welt aus Hubschraubern und Flugzeugen fotografiert, unter anderem in San Francisco, auf den Kanarischen Inseln und in Cornwall. Sein exzellentes Auge und seine einzigartige Perspektive haben ihm Auszeichnungen wie den International Landscape Photographer of the Year im Jahr 2015 und den Be Smart About Art Award im Jahr 2015 eingebracht.

Ausstellungen und Publikationen

Tommy Clarkes Landschaftsfotografien wurden im ganzen Land ausgestellt, einschließlicheiner Einzelausstellung bei Ship to Shore in London und der Affordable Art Fair. Er wurde auch in wichtigen Publikationen wie Conde Nast Traveler und GQ vorgestellt.

Optisch ähnliche Kunstwerke