Luis Esquivel schloss 2005 sein Grafikdesign-Studium an der Technischen Hochschule von Mexiko ab.
Luis' Kunstwerke sind ein spannungsgeladenes Medley aus traditionellen Materialien und hypermodernen digitalen Medien und Visuals.
Der aufstrebende Künstler hat mit großen internationalen Grafikdesignstudios und Werbeagenturen zusammengearbeitet.

Der mexikanische Künstler Luis Esquivel ist für seine Neon-Kunstwerke bekannt. Oft von elektronischer Musik inspiriert, integriert Luis grafische Kunst, Textildesign und Technologie, um auffällige und störende Installationenzu gestalten. Auffällige Neon-Farbverläufe und geometrische Formen kennzeichnen seinen hypermodernen Stil. Indem er sich von traditionellen Kunstformen löst, stellt Luis neue Formen der visuellen Medien und des Selbstausdrucks in den Mittelpunkt.

Stil und Schaffensprozess von Luis Esquivel

Luis verwandelt digitales und technologisches Bildmaterial in greifbare, analoge Medien wie Gemälde und Skulpturen. Diese Verwandlung bewahrt geschickt die Vergänglichkeit des modernen Lebens, indem sie flüchtige Momente zu etwas Greifbarem und Dauerhaftem macht. Luis ruft mit seiner Verwendung von leuchtenden Neonfarben Ehrfurcht und Faszination hervor und greift unsere ständig wachsende Faszination mit technologischen Fortschritten auf. Sein Handwerk wird durch eine ganze Reihe von Medien bereichert. Der Künstler arbeitet mit allem von Sprayfarbe, digitalen Kunstdrucken und Acrylfarbe bis hin zu PVC, Holz, Schlamm und anderen Textilien.

Ausstellungen mit Werken von Luis Esquivel

Bevor er sein Markenzeichen Luis Esquivel Neon Art ins Leben rief, arbeitete der Künstler häufig mit globalen Grafikdesignstudios und Werbeagenturen zusammen. Seine Neon-Erfindungen wurden weithin ausgestellt, unter anderem bei „The Contemporaries“ in der Aguafuerte Gallery in Mexiko-Stadt und bei The Other Art Fair in Dallas, USA, im Jahr 2020.

Ein Kunstwerk von Luis Esquivel in Auftrag geben

Wir können die Anfertigung eines neuen Werks, ganz speziell für Sie, arrangieren und beaufsichtigen.