Invasion

|
Paintings95.0 x 115.0 cm?
Größe des Kunstwerks

Physische Größe des Kunstwerks, gemessen als Höhe mal Breite mal Tiefe. Kunstwerke, die mit Rahmen gekauft werden, sind in der Regel in jeder Richtung 5 cm (2,5 Zoll) länger.

Versandfertig bereit zum Aufhängen?
Kunstwerk bereit zum Aufhängen

Dieses Kunstwerk wird hängefertig verkauft. Weitere Informationen finden Sie in den Detailangaben zum Kunstwerk.

€ 3,505.00
Original-KunstwerkNur 1 verfügbar. Holen Sie es sich, bevor es weg ist
Kostenlose und einfache 14-tägige Rückgabe Mehr erfahren
Weltweiter sicherer Versand Mehr erfahrenVersand aus Deutschland bis zum Donnerstag, 01. September 2022

Helen Shulkin

Die weißrussische Künstlerin Helen Shulkin wurde 1978 geboren und studierte in ihrem Heimatland, bevor sie 2015 nach Deutschland übersiedelte. Mit ausgesprochen modernen Techniken schafft sie digitale Kunst, die unsere Sichtweise der modernen Kunstszene herausfordert. Innerhalb ihrer Arbeit konzentriert sie sich hauptsächlich auf surrealistische Szenen moderner Städte und erforscht die Konflikte zwischen Alt und Neu in einer Welt, die sich ständig weiterentwickelt. Helen ist nicht auf ein Medium beschränkt, sondern arbeitet auch an Acrylgemälden, die ähnliche Themen wie ihre digitalen Arbeiten behandeln.

Karriere von Helen Shulkin

Helen wurde zunächst an einer klassischen Kunstschule in Molodechno ausgebildet, einer kleinen Stadt in der Region Minsk in Weißrussland. Im Jahr 2001 schloss sie ein Studium in Bildende Kunst und Zeichnung an der Weißrussischen Staatlichen Universität ab, bevor sie 2015 nach Deutschland übersiedelte. Die Künstlerin schafft digitale Kunstdrucke und Gemälde, die ihr mit erfolgreichen Ausstellungen und Shows in ganz Europa Anerkennung bei Kritikern eingebracht haben. Helen hatte mehrere Einzelausstellungen in Italien und Mazedonien und hat an zahlreichen Gruppenausstellungen und Shows unter anderem in Deutschland und Irland teilgenommen.

Preise und Anerkennung

Helen Shulkin wurde für ihre minimalistische Kunst für zahlreiche Preise nominiert. Sie gewann die Osten Biennale of Drawing 2018 sowie eine ehrenvolle Auszeichnung für Cityscapes, Light Space & Time Online Gallery. Darüber hinaus wurde sie in vielen künstlerischen Publikationen vorgestellt, darunter Body & Soul in Deutschland und Klassik Magazine in Spanien.

Optisch ähnliche Kunstwerke