Benjamin Jensen

+Folgen
Benjamin Jensen legte den Grundstein für seine Kunst schon als Teenager, als er in der Punk-, Hardcore- und lokalen Skateszene der späten 90er und frühen 2000er Jahre aktiv war.
Benjamin wurde von dem renommierten Schriftsteller Will Self geehrt, nachdem er mehrere Arbeiten produziert hatte, die von dem Buch "Psychogeography" des Autors inspiriert waren.
Benjamins Illustrationen sind außerdem in einer Vielzahl von Publikationen erschienen, und er hat mit Plattenlabels, Designagenturen und Filmproduktionen zusammengearbeitet.

„Gefühlsmäßig habe ich in meinem Leben schon immer Kunst gemacht, daher sehe ich mich als autodidaktischen Außenseiter. Von Filzstiftzeichnungen und Malbüchern bis hin zum Illustrieren, Ausschneiden und Einkleben von Zines, Flyern und dem Erstellen von Mixtapes während meiner Teenagerzeit, als ich in der Punk-/Hardcore-Szene Ende der 1990er/Anfang der 2000er Jahre aktiv war – dadurch konnte ich den Grundstein für meine heutige Identität legen.

Meine Gemälde haben eine raue Note. Sie entstehen auf gefundenem Holz und alter Leinwand und sind daher nicht dezent, fügen sich aber dennoch in den Hintergrund von Hotelkunst ein.Es ist keine traditionelle, spießige Grußkartenkunst und geht über die Schablone der sogenannten Urban Art hinaus. Es sind Bilder, die nicht still an der Wand hängen, sie sprechen in Zungen und schweifen in Rätseln ab. Sie scheinen obszöne Farben auszustoßen und ignorieren kompositorische Regeln. Mit Inspirationen von Musik, Filmen, Cartoons, Büchern, Reisen und persönlichen Erinnerungen versuche ich, durch eine Kombination aus malerischen Techniken, mutigen Illustrationen und gefundenen Objekten einen Sinn zu erzeugen. Ich visualisiere Ereignisse, um eine Erzählung zu schaffen und die chaotische Bildsprache zu ergänzen.

Ein Kunstwerk von Benjamin Jensen in Auftrag geben

Wir können die Anfertigung eines neuen Werks, ganz speziell für Sie, arrangieren und beaufsichtigen.